Statusreport #11

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Statusreport #11

      Heute gibt's den Statusreport etwas später, da wir bis jetzt noch unsere Sonntägliche Besprechung gehalten haben.

      Im Script wurde diese Woche das Grundlegende System für die statischen Fraktionen fertiggestellt (SAPD, FIB, Grove etc.).
      An den dynamischen Organisationen und an den UIs wird auch in den nächsten Wochen noch gearbeitet werden.


      Userrat:
      Der Vorschlag einen Userrat zu haben, welcher die Vorschläge und andere Mitteilungen der Community an das Team zentral bespricht, ist von allen im Team mit großer Begeisterung aufgenommen worden.
      Aktuell macht es allerdings noch keinen Sinn einen Userrat zu haben, da es noch keinen Client gibt.
      Der erste Communityrat wird also dann gewählt, wenn wir schon etwas mehr Communitymember haben, der aktuelle Plan ist, dass kurz nach Beginn der Mytronix Alpha gewählt wird.

      Fraktionsleader:
      Kurz nach Beginn der Alpha, werden auch die Bewerbungen für die Leiter einiger Fraktionen geöffnet werden. Darauf kann sich dann jeder mit einem Konzept bewerben, wenn uns die Bewerbung überzeugt, dann gibt es ein Bewerbungsgespräch und wer uns auch dort überzeugt, der bekommt den Posten des Leiters.
      Der Fraktionsleiterposten wird nach der Alpha nicht gewiped sondern bleibt erhalten, sofern der Leader einen kompetenten Job macht.

      Euer Mytronix Roleplay Team
    • Zum Thema Userrat:
      Finde ich gut sowas einzuführen, jedoch sollte dieser regelmäßig neu aufgestellt werden, damit das ganze auch objektiv bleibt.
      Man könnte dafür eine Umfrage im Forum machen (alle paar Monate oder so). Es sollten dann bei den "Neuwahlen" zumindest 51% neue Leute dabei sein.
      Natürlich sollte man sich beim dritten Mal erneut aufstellen lassen können, wenn man bereits beim ersten Mal dabei war.
      Aber diese "Pausen" sind nicht nur da, um alles objektiv zu halten, sondern ich denke das entlastet auch die Leute, die in diesem Userrat sind.
      Was sagt ihr dazu ?

      Grüße,
      Smith
    • Im Vorschlag von @DozZ "Link" wurde dies schon angesprochen. Eine Wahl pro Quartal, also alle 3 Monate, ist meiner Meinung nach angemessen und passend.
      Es ist der Soldat, nicht der Poet, der die Freiheit der Rede schützt,
      der die Flagge grüßt, der unter der Flagge dient,
      dessen Sarg von der Flagge bedeckt wird und der dem
      Demonstranten das Recht schützt, ihn Mörder nennen zu dürfen.

      The post was edited 1 time, last by Richard_Winters ().

    • Ein Userrat ist keine schlechte Idee, jedoch bin ich der Meinung, dass nicht User selbst bestimmen sollten welche Personen in den Userrat gehören. Die Administratoren von MTX-RP sollten Spieler vorschlagen welche besonders gut oder nicht schlecht aufgefallen sind zur Wahl stellen um somit eine schlechte Besetzung des Userrates zu verhindern. Der Userrat sollte meiner Meinung nach aber erst zur Anfang der Beta gegründet werden.


      Liebe grüße,
      LuZes
    • @LuZes

      Jedoch sollten lieber die User entscheiden, wen sie für richtig halten, da nicht jeder bei den Usern beliebt sein könnte
      und die Administration könnte sich ebenso einen schlechten Ruf ergattern, was lieber nicht passieren soll.

      Es ist eher besser, dass die User bestimmen, wen sie haben wollen oder wen nicht.
      Unter anderem müssen die Vorschläge, welche der Userrat für positiv hält, sowieso der Administration vorgetragen werden.
      Die Administration entscheidet/diskutiert im Nachhinein auch noch einmal darüber.
    • @LuZes
      Stell dir mal vor es gäbe Betriebsräte in denen nur Angestellte sitzen die vom Arbeitgeber ausgewählt wurden ;)
      Obwohl ich dir teilweise zustimme, Personen die negativ aufgefallen bzw. Warns und o. bereits gebannt wurden sollten vielleicht nicht zur Wahl antreten können.

      Auch ich finde es sinnig den Userrat später zu gründen, meiner Meinung nach allerdings eher ab Release da dort erst die volle Funktionalität gewährleistet ist und es möglich ist eine solide Spielerbasis aufzubauen. Alles davor ist nur testen, neue Systeme implementieren und weiter testen.
      Es ist der Soldat, nicht der Poet, der die Freiheit der Rede schützt,
      der die Flagge grüßt, der unter der Flagge dient,
      dessen Sarg von der Flagge bedeckt wird und der dem
      Demonstranten das Recht schützt, ihn Mörder nennen zu dürfen.